St. Hubert: Stromstation "SPS Speefeld"

Das erste Großprojekt

Hinter dem Ortseingang von St. Hubert, am Anfang des Gewerbegebiets, ziert seit Oktober 2017 eine alte preußische Dampflok die 14 Meter lange Ortsnetzstation "Speefeld".

Die Idee für das schöne Motiv lieferte "Energiekünstler" Norbert Sandmann, einer unserer Stadtwerke-Geschäftsführer. Eisenbahnen sind bis heute seine Leidenschaft. Mit vier Jahren bekam er die erste Modelleisenbahn geschenkt. „Mein Vater hat mich mit diesem Virus infiziert und seine Faszination an mich weitergegeben“, sagt der Geschäftsführer. Gemeinsam standen sie am alten Kempener Bahnhof und schauten den großen Dampfloks zu, wie sie Güterzüge rangierten und weiter in Richtung Holland fuhren. In Kempen gab es früher einen großen Bahnhof. Familie Sandmann wohnte damals ganz in der Nähe. Die erste Dampflok dieser Art wurde 1882 gebaut. Ein solch historisches Modell fuhr früher auch durch den Kempener Ortsteil St. Hubert. Man hörte sie schon von weitem ächzen und schnaufen.

Die Stromstation "Speefeld" wurde mit Graffiti zur Leinwand und zum echten Kunstobjekt. Sie bekam sogar einen "Schornstein" obenauf. Gestaltet haben das Motiv zwei Mitarbeiter der Dortmunder Agentur für Fassadengestaltung „More than Words“:

Wir sind persönlich für Sie da!  

Stadtwerke Kempen GmbH, Heinrich-Horten-Straße 50, 47906 Kempen

 
Montag bis Mittwoch 7:30 - 16:00 Uhr Telefon: 02152 1496 -0
Donnerstag 7:30 - 18:00 Uhr Telefax: 02152 1496 -202
Freitag 7:30 - 12:30 Uhr E-Mail: info@stadtwerke-kempen.de
 
sowie Termine nach Vereinbarung Notdienst: 02152 50 000 (24 Stunden am Tag)


Mo. bis Mi.: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 12:30 Uhr

sowie Termine nach Vereinbarung

Telefon: 02152 1496-0
Telefax: 02152 1496-202
E-Mail: info@stadtwerke-kempen.de

Notdienst 24 Stunden am Tag:  02152 50 000

©2016 Stadtwerke Kempen GmbH

Empfehlen